Wie kann ich einen Reverse DNS Eintrag setzen?

Einen Reverse DNS Eintrag kannst du für deine eigene IP Adresse deines vServer, Rootservers, Businessservers oder Managed Servers direkt im myhosttech Kundencenter erstellen.

Logge dich dazu in dein myhosttech Kundencenter ein und klicke unter «Servercenter» bei deinem entsprechenden Produkt auf «Reverse DNS ändern».

Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis die Änderung aktiv ist.

Als Reverse DNS muss immer ein gültiger Domain/Hostname eingetragen werden.
Der eingetragene Name muss jeweils wieder auf die IP selber zeigen (DNS A-Record).

Folgendes sollte beim Reverse-Eintrag beachtet werden:

– der Reverse sollte die Bezeichnung «mail», «mx» oder ähnliches beinhalten
– wenn nur eine Absenderdomain für eine IP verwendet wird, sollte der Reverse diese Domain beinhalten

Beispiele:

– mx1.deinedomain.eu
– mail.deinedomain.eu
– mx.mail.deinedomain.eu

Wie ändere ich den Reverse DNS Eintrag im virtual Datacenter?

In deinem virtual Datacenter kannst du die Reverse DNS Einträge im IP Manager ändern.

Welchen Zweck haben Reverse DNS Einträge?

  • Bei Traceroutes werden nicht nur IP-Adressen, sondern auch verständliche Hostnamen angezeigt. Die Fehlerdiagnose fällt dadurch wesentlich einfacher.
  • Viele Mailserver akzeptieren eingehende Mails nur dann, wenn die IP-Adresse des Senders über einen Reverse DNS Eintrag verfügt. Achte darauf, dass der gewählte Name dabei nicht nur Zahlen am Anfang haben darf, und dass dieser Name per DNS A-Record wieder auf diese IP Adresse zurück verweist.
Zuletzt aktualisiert am 16. August 2021

War dieser Artikel hilfreich?

Ähnliche Themen

Benötigst du Support?
Deine Lösung steht noch nicht in den FAQ? Keine Sorge, wir sind für dich da.
Kontaktiere uns!